Home    Aktuelles    Kalender    Katalog    Anmeldung  
News u. Notiz
 Suche 

Home
News u. Notiz
Kalender
Info
Anmeldung
Kontakt

 Newsletter 
E-Mail-Info mit aktuellen News und Veranstaltungen
Zur Newsletter
Um-, Ab- u. Anmeldung

 Events 

 PDF, Audio, Video 

 LogIn 
UserName: 
Kennwort:  

Kennwort vergessen?
Neu Anmeldung

 Anmelden 


 News u. Notiz 
 

« zurück
Microsoft verdoppelt Gewinne  (Archiv) 
Archiviert: 04.02.2005
Softwareriese Microsoft http://www.microsoft.com hat im abgelaufenen zweiten Quartal seines Geschäftsjahres 2004/05 unter anderem dank der großen Nachfrage nach dem Egoshooter Halo 2 und der Spielkonsole Xbox seinen Nettogewinn mehr als verdoppelt. Microsoft fuhr einen Quartalsgewinn von 3,46 Mrd. Dollar oder 0,32 Dollar pro Aktie ein. Im Vorjahreszeitraum hatte ein Plus von 1,55 Mrd. Dollar zu Buche gestanden. Der Umsatz kletterte um knapp sieben Prozent auf 10,82 Mrd. Dollar, teilte der Softwareriese in der Nacht auf
heute, Freitag, mit.


Im abgelaufenen Quartal konnte vor allem die Unterhaltungssparte überzeugen. Der Bereich "Home and Entertainment" verzeichnete ein Umsatzplus von elf Prozent auf 1,41 Mrd. Dollar und schrieb zum ersten Mal schwarze Zahlen. Das operative Ergebnis drehte mit 84 Mio. Euro ins Plus. Im Vorjahr hatte die Sparte noch Verluste von 397 Mio. Euro geschrieben. "Wir haben mit unserem zurzeit stärksten Spieleportfolio nicht nur Rekordumsätze im Softwarebereich gemacht, sondern in der wichtigen Weihnachtssaison auch mehr Spielkonsolen in den USA verkauft als unsere Konkurrenten", sagte Robbie Bach, Chef der Unterhaltungssparte. Insgesamt gingen im abgelaufenen Quartal 6,3 Mio. Halo-2-Spiele über die Ladentische.

Zu den Rekordumsätzen im abgelaufenen Quartal hätten aber durch die Reihe weg sowohl die Geschäfts- als auch die Privatkundenbereiche beigetragen, sagte CFO John Connors. So legte der Serverbereich im Vergleich zum Vorjahresquartal beim Umsatz um 17 Prozent auf 2,52 Mrd. Dollar zu und drehte sein operatives Ergebnis mit 913 Mio. Dollar ins Plus. Zulegen konnte auch der Mobilfunkbereich.

Für das laufende dritte Quartal rechnet Microsoft mit Umsätzen zwischen 9,7 und 9,8 Mrd. Dollar und einem Gewinn zwischen 0,27 und 0,28 Dollar pro Aktie. Für das Gesamtjahr hob der Softwareriese seine Prognose an und rechnet mit Umsätzen zwischen 39,8 und 40 Mrd. Dollar sowie einem Gewinn pro Aktie zwischen 1,09 und 1,11 Dollar. Zuvor war man bei Microsoft von Umsätzen zwischen 38,9 und 39,2 Mrd. Dollar sowie einem Gewinn zwischen 1,07 und 1,09 Dollar pro Aktie ausgegangen.

dfd, 28.01.2005

Thema: k.D.

Bitte vergeben Sie für diesen Artikel eine Note
zwischen +3 (lesenswert) und -3 (nicht lesenswert)

Artikel bewerten:
+3 +2 +1 0 -1 -2 -3

  Aktuelle Auswertung:
Gesamtbewertung (Alle Punkte): 0

Plus: , Neutral: , Minus: 0
  0 = neutral (Artikel zur Kenntnis genommen)


Leser-Beiträge
Hinterlassen Sie hier Ihre Informationen oder Anmerkungen, für andere Leser.
Jetzt ohne Anmeldung!

 neuen Eintrag erstellen 

Home | News | Kalender | Katalog | Anmeldung
Newsletter | Info | Impressum | Kontakt

diagramm.net - Alle Inhalte dienen der persönlichen Information.







Pub-Info