Home    Aktuelles    Kalender    Katalog    Anmeldung  
News u. Notiz
 Suche 

Home
News u. Notiz
Kalender
Info
Anmeldung
Kontakt

 Newsletter 
E-Mail-Info mit aktuellen News und Veranstaltungen
Zur Newsletter
Um-, Ab- u. Anmeldung

 Events 

 PDF, Audio, Video 

 LogIn 
UserName: 
Kennwort:  

Kennwort vergessen?
Neu Anmeldung

 Anmelden 


 News u. Notiz 
 

« zurück
Googles Rivalen holen auf  (Archiv) 
Archiviert:
Die Investitionen in die Verbesserung ihrer Suchmaschinen macht sich bei den Konkurrenten des Marktführers Google offenbar bemerkbar. In einer aktuellen Studie, dem Website Search Engine Watch, haben die Internet-Statistiker von Keynote Systems bessere Werte für Googles Rivalen gemessen als noch vor sechs Monaten. Damals wurde eine erste Erhebung noch von der Firma Vividence gemacht, die mittlerweile von Keynote Systems übernommen wurde. Es sei zwar noch kein Kopf-an-Kopf-Rennen, aber die Verfolger würden aufholen, so das Fazit der neuen Erhebung.


Google ist der König, was die Erfahrung der Kunden mit der Suchmaschinen-Industrie angeht, aber Yahoo, MSN und Ask Jeeves verbessern sich. Aufgrund der offenen Natur des Web werden diese Sites mehr Nutzer ansprechen und deren Loyalität wird sich erhöhen, wenn sie sich weiter verbessern. Fraglos wird sich das auf das Werbebudget auswirken", sagte Keynote-Managerin Bonny Brown.

Die aktuelle Studie basiert auf einem Test, den 2000 Webuser mit fünf führenden Suchmaschinen gemacht haben. Neben den bereits genannten wurde auch Lycos getestet. In drei Kategorien sollten die Testpersonen suchen -- nach Produkten, Shops und nach der Antwort auf eine Frage. Zudem wurden sie befragt, wie wahrscheinlich es sei, dass sie die gleiche Suchmaschine erneut nutzen würden. Darauf antworteten bei Google 92 Prozent positiv, aber immerhin 81 Prozent sagten dies auch bei Yahoo (vor sechs Monaten waren es noch 72 Prozent). Bei MSN verbesserte sich die Quote der erklärten Rückkehrer von 55 Prozent auf 61 Prozent. Ebenfalls verbessern konnte sich Ask Jeeves, 63 Prozent erklärten, sie würden die Suchmaschine wieder nutzen -- im Vergleich zu 51 Prozent beim letzten Mal. Bei der allgemeinen Kundenzufriedenheit konnte Yahoo mit 86 Prozent nun bereits mit Google gleichziehen.

Mehr Nutzer als bisher erklärten auch, dass sie Yahoo als ihre "primäre Suchsite" bezeichnen würden -- gut 61 Prozent nach 50 Prozent bei der letzten Erhebung. Google verschlechterte sich von 86 Prozent auf 84 Prozent. In einer Kategorie verlor der börsennotierte Branchenführer sogar die Spitzenposition: Nur 48 Prozent der Testpersonen fanden die richtige Antwort auf die Frage nach der Todesrate einer bestimmten demographischen Gruppe, nach den Eigenschaften eines Laptop oder nach einem Liedertext. Bei Yahoo hatten 57 Prozent Erfolg und bei MSN 56 Prozent.

Unter dem Strich präsentieren die Marktforscher folgendes Ranking:

1. Google
2. Yahoo
3. MSN
4. Ask Jeeves
5. Lycos

Doch auch wenn die Studie belegt, dass die Frage nach der Markführerschaft bei Suchsites nicht ein für alle Mal geklärt ist -- so schnell wird sich Google nicht vom ersten Platz vertreiben lassen. Mehr als zwei Drittel der Nutzer zeigten sich auch bei komplexen Suchen mit dem Ergebnis von Google zufrieden, die Rivalen erreichten allesamt schlechtere Werte. Eindeutig überlegen ist der Marktführer den Herausforderern auch bei der Schnelligkeit, mit der er die Suchergebnisse präsentiert. Allerdings besteht offensichtlich kein Grund für Google, sich auf den Lorbeeren auszuruhen

dfd,

Thema: k.D.

Bitte vergeben Sie für diesen Artikel eine Note
zwischen +3 (lesenswert) und -3 (nicht lesenswert)

Artikel bewerten:
+3 +2 +1 0 -1 -2 -3

  Aktuelle Auswertung:
Gesamtbewertung (Alle Punkte): 0

Plus: , Neutral: , Minus: 0
  0 = neutral (Artikel zur Kenntnis genommen)


Leser-Beiträge
Hinterlassen Sie hier Ihre Informationen oder Anmerkungen, für andere Leser.
Jetzt ohne Anmeldung!

 neuen Eintrag erstellen 

Home | News | Kalender | Katalog | Anmeldung
Newsletter | Info | Impressum | Kontakt

diagramm.net - Alle Inhalte dienen der persönlichen Information.







Pub-Info