Home    Aktuelles    Kalender    Katalog    Anmeldung  
News u. Notiz
 Suche 

Home
News u. Notiz
Kalender
Info
Anmeldung
Kontakt

 Newsletter 
E-Mail-Info mit aktuellen News und Veranstaltungen
Zur Newsletter
Um-, Ab- u. Anmeldung

 Events 

 PDF, Audio, Video 

 LogIn 
UserName: 
Kennwort:  

Kennwort vergessen?
Neu Anmeldung

 Anmelden 


 News u. Notiz 
 

« zurück
Kostenlose Online-Enzyklopädie Wirtschaftsinformatik in neuer Fassung im Netz  (Archiv) 

Archiviert: 07.03.2009
Die Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik ist ein Gemeinschaftsprojekt, an dem sich die meisten Wirtschaftsinformatik-Lehrstühle der deutschen, österreichischen und Schweizer Universitäten beteiligen.


Die Online-Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik, die von Professor Dr. Karl Kurbel von der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) vor einem Jahr initiiert wurde und zusammen mit vier anderen Wirtschaftsinformatik-Professoren herausgegeben wird, ist 2009 mit viel Schwung in die zweite Runde gestartet. Pünktlich zur internationalen Wirtschaftsinformatik-Konferenz 2009 in Wien - dem wichtigsten Forum der Wirtschaftsinformatik im deutschen Sprachraum - wurde die neue Auflage am 20. Februar 2009 im Internet veröffentlicht.

Die Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik ist ein Gemeinschaftsprojekt, an dem sich die meisten Wirtschaftsinformatik-Lehrstühle der deutschen, österreichischen und Schweizer Universitäten beteiligen. Autoren der Stichwörter sind mehr als 170 Wissenschaftler, überwiegend Professoren und Nachwuchswissenschaftler. "Die Enzyklopädie hat eine unglaubliche Eigendynamik entwickelt. Viele Autoren entwickeln neue Ideen und helfen uns, die Enzyklopädie zu einem Standardnachschlagewerk zu machen", sagte Prof. Kurbel.

Die Neuauflage ist gegenüber der ersten Version aus 2008 stark überarbeitet und erweitert. Sie enthält rund 470 Textbeiträge zu den wichtigsten Begriffen aus der Wirtschaftsinformatik sowie über 230 weitere Stichwörter, die innerhalb von Textbeiträgen abgehandelt werden. Das Spektrum erstreckt sich vom "Internet der Dinge" über Wissensmanagement und Web 2.0 bis hin zur Globalisierung der IT. Die Stichwortkategorien reichen von mehreren Zeilen bis zu sechs DIN A4-Seiten Umfang. Obwohl die Herausgeber eine wikipedia-ähnliche Konzeption verfolgen, gibt es klare inhaltliche Verantwortlichkeiten für die Beiträge und ein herausgebergesteuertes Qualitätssicherungskonzept.

Der Oldenbourg Wissenschaftsverlag, München, betreut das Projekt auf Verlagsseite. Die Enzyklopädie steht der Öffentlichkeit kostenlos im Netzzur Verfügung.

Herausgeber:
Prof. Dr. Jörg Becker, Universität Münster
Prof. Dr. Norbert Gronau, Universität Potsdam
Prof. Dr. Karl Kurbel, Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder (Hauptherausgeber)
Prof. Dr. Elmar Sinz, Universität Bamberg
Prof. Dr. Leena Suhl, Universität Paderborn

Weitere Informationen
http://www.enzyklopaedie-der-wirtschaftsinformatik.de

Webseite Nacht, 23.02.2009

Thema: k.D.

Bitte vergeben Sie für diesen Artikel eine Note
zwischen +3 (lesenswert) und -3 (nicht lesenswert)

Artikel bewerten:
+3 +2 +1 0 -1 -2 -3

  Aktuelle Auswertung:
Gesamtbewertung (Alle Punkte): 1
 

Plus: 1, Neutral: 0, Minus: 0
  0 = neutral (Artikel zur Kenntnis genommen)


Leser-Beiträge
Hinterlassen Sie hier Ihre Informationen oder Anmerkungen, für andere Leser.
Jetzt ohne Anmeldung!

 neuen Eintrag erstellen 

Home | News | Kalender | Katalog | Anmeldung
Newsletter | Info | Impressum | Kontakt

diagramm.net - Alle Inhalte dienen der persönlichen Information.







Pub-Info