Home    Aktuelles    Kalender    Katalog    Anmeldung  
News u. Notiz
 Suche 

Home
News u. Notiz
Kalender
Info
Anmeldung
Kontakt

 Newsletter 
E-Mail-Info mit aktuellen News und Veranstaltungen
Zur Newsletter
Um-, Ab- u. Anmeldung

 Events 

 PDF, Audio, Video 

 LogIn 
UserName: 
Kennwort:  

Kennwort vergessen?
Neu Anmeldung

 Anmelden 


 News u. Notiz 
 

« zurück
Standard für 3D-DVD abgesegnet  (Archiv) 

Sensios 3D-Technologie als Standard defindiert (Foto: Sensio)
Archiviert: 10.02.2009
Das DVD-Forum hat den Standard für 3D-Filme auf DVDs abgesegnet.


Die Wahl fiel auf jene 3D-Technologie, die von dem kanadischen Unternehmen Sensio http://www.sensio.tv entwickelt wurde. Bei dem Standard handelt es sich um eine optionale DVD-Funktion. Der Audio-Standard DTS ist ebenfalls eine derartige Erweiterung. "Nach zehn Jahren intensiver Arbeit und Investitionen in unsere Technologie freuen wir uns, dass unser Format von der Standardisierungs-Organisation angenommen wurde", sagt Nicolas Routhier, CEO von Sensio.

Das DVD-Forum hat 2008 das Prozedere gestartet, in dessen Rahmen ein geeigneter Standard für die Speicherung sowie Wiedergabe von 3D-Content auf DVDs gefunden werden sollte. Verschiedene Unternehmen reichten entsprechende Spezifikationen ein. Am Ende entschied sich das Standardisierungsgremium für die Sensio-Technologie als alleinigen Standard. Die Spezifikation wurde Mitte Januar offiziell bestätigt. Sowohl Sensio als auch das DVD-Forum geht davon aus, dass durch diese Entscheidung die Verbreitung von 3D-Filmen auf DVDs einen Schub bekommen wird und künftig vermehrt dreidimensional aufbereitete Filme erhältlich sein werden.

Die 3D-Technik von Sensio arbeitet mit abwechselnden Bildern, die jeweils für das rechte bzw. linke Auge eingespielt werden. Der Zuseher benötigt für den dreidimensionalen Filmgenuss eine spezielle Brille, die dafür sorgt, dass die Bilder jeweils vom richtigen Auge gesehen werden. Darüber hinaus kommt ein Chip zum Einsatz, mit dessen Hilfe die Signale zwischen DVD-Player und Fernsehgerät synchronisiert werden, um den 3D-Effekt zuverlässig zu erreichen.

Bislang stehen nur wenige Titel als 3D-Version zur Verfügung. Die online angebotenen Filme können zum Preis von 33 Dollar erworben werden http://www.cwonline.com. Dabei handelt es sich zum Großteil um Special-Interest-Produktionen. Die benötigte Hardware für den 3D-Genuss ist darüber hinaus nicht gerade billig. "Sensio Home Theatre 3D Processor" ist ein Set aus den benötigten Komponenten und kostet 3.000 Dollar.

Webseite HerrTa, 29.01.2009

Thema: k.D.

Bitte vergeben Sie für diesen Artikel eine Note
zwischen +3 (lesenswert) und -3 (nicht lesenswert)

Artikel bewerten:
+3 +2 +1 0 -1 -2 -3

  Aktuelle Auswertung:
Gesamtbewertung (Alle Punkte): 0

Plus: , Neutral: , Minus: 0
  0 = neutral (Artikel zur Kenntnis genommen)


Leser-Beiträge
Hinterlassen Sie hier Ihre Informationen oder Anmerkungen, für andere Leser.
Jetzt ohne Anmeldung!

 neuen Eintrag erstellen 

Home | News | Kalender | Katalog | Anmeldung
Newsletter | Info | Impressum | Kontakt

diagramm.net - Alle Inhalte dienen der persönlichen Information.







Pub-Info