Home    Aktuelles    Kalender    Katalog    Anmeldung  
News u. Notiz
 Suche 

Home
News u. Notiz
Kalender
Info
Anmeldung
Kontakt

 Newsletter 
E-Mail-Info mit aktuellen News und Veranstaltungen
Zur Newsletter
Um-, Ab- u. Anmeldung

 Events 

 PDF, Audio, Video 

 LogIn 
UserName: 
Kennwort:  

Kennwort vergessen?
Neu Anmeldung

 Anmelden 


 News u. Notiz 
 

« zurück
Erste Kunstausstellung im virtuellen Berlin eröffnet  (Archiv) 

Die virtuelle Repräsentanz von C/O Berlin in Twinity (Foto: twinity.com)
Archiviert: 25.12.2008
Die 3D-Online-Welt Twinityist um eine weitere Attraktion reicher.


Wie die verantwortliche Betreibergesellschaft Metaversum mitteilt, eröffnet heute, Freitag, die erste Kunstausstellung im virtuell maßstabgetreu nachgebildeten Berlin. Möglich wird dies durch eine Kooperation mit der Kulturinstitution C/O Berlin (International Forum for Visual Dialogues) http://www.co-berlin.info. Im Rahmen der Zusammenarbeit wurde in der Online-Welt eine virtuelle Repräsentanz errichtet, die einer Eins-zu-eins-Abbildung der Erdgeschoss-Räumlichkeiten der echten Galerie entspricht. "Parallel zu den real stattfindenden Veranstaltungen bei C/O Berlin haben Twinity-Mitglieder nun die exklusive Möglichkeit, Teile der Ausstellungen völlig kostenfrei im virtuellen Berlin zu verfolgen und sich dabei mit gleichgesinnten Usern aus der ganzen Welt auszutauschen", heißt es von Metaversum.

"Mithilfe unserer Repräsentanz in Twinity wird es uns möglich, unsere Ausstellungen noch mehr Menschen zugänglich zu machen", erklärt Mirko Novak, PR Coordinator bei C/O Berlin. Die virtuelle Zweigstelle sei im Wesentlichen als verlängerter Arm der realen Galerie und als zusätzliche Werbemaßnahme zu sehen. "Wir setzen aber auch deshalb auf Twinity, da sich die Online-Welt sehr gut als Plattform eignet, um junge Talente zu fördern. Unser Ziel wird es deshalb sein, die Karrieren von Nachwuchskünstlern durch zahlreiche Events im virtuellen Bereich weiter voranzutreiben", betont Novak. Den Anfang machen die Ausstellungen "wowe.Essence - twenty-five Years of Portraits" sowie "Jerry Berndt.Insight - Fotografien der Nacht", die beide sowohl in der realen Galerie als auch in ihrem virtuellen Pendant zu sehen sein werden. "Aufgrund der im Web sehr verbreiteten Copyright-Problematik und der Tatsache, dass nicht alle Bilder der aktuellen Ausstellungen auch in digitaler Form vorliegen, können Besucher unserer Twinity-Repräsentanz allerdings nur auf einen Teil des Gesamtbestandes zugreifen", merkt Novak an.

"Twinity ist eine internationale 3D-Onlinewelt, die Metropolen dieser Erde maßstabsgetreu nachbaut und virtuell bewohnbar macht", erläutert Norbert Richard Meinike, Head of Marketing bei Metaversum,. Dahinter stehe die Vision, die reale mit der virtuellen Welt eng zu verknüpfen. Dies sei auch der größte Unterschied zu Online-Welten à la Second Life, das sich von seinem Ansatz her weitaus stärker an einer Fantasiewelt orientiere. "Twinity bietet jedem Internetnutzer die Möglichkeit, mit seinem persönlichen Avatar reale Städte virtuell zu erleben, das eigene Heim in 3D überall auf der Welt zu verwirklichen und gemeinsam mit Freunden zu kommunizieren, zu arbeiten oder ganz einfach Spaß zu haben", fasst Meinike zusammen. "Mit der C/O Berlin-Repräsentanz kommen wir unserer Vision, das reale Berlin auch virtuell erlebbar zu machen, einen weiteren Schritt näher. Gerade die Kunstszene ist in der Hauptstadt sehr ausgeprägt und hat viele Anhänger", so Meinike.

Die aktuelle Eröffnung stellt dabei lediglich einen Vorgeschmack hinsichtlich der weiteren Entwicklung der 3D-Welt dar. So plant Metaversum nach dem bereits Ende August erfolgten Start des ersten virtuellen Kinos bald ein virtuelles Gesamtabbild von Berlin zu erstellen, in dem sich die User in Form von Avataren frei bewegen können. "Weitere Bereiche der Stadt werden nach und nach freigeschaltet", meint Meinike. Nach dem Start in Berlin sollen dann nach und nach auch weitere internationale Metropolen in die virtuelle 3D-Welt integriert werden.

Links:

http://www.twinity.com

Webseite engel, 13.12.2008

Thema: k.D.

Bitte vergeben Sie für diesen Artikel eine Note
zwischen +3 (lesenswert) und -3 (nicht lesenswert)

Artikel bewerten:
+3 +2 +1 0 -1 -2 -3

  Aktuelle Auswertung:
Gesamtbewertung (Alle Punkte): 0

Plus: , Neutral: , Minus: 0
  0 = neutral (Artikel zur Kenntnis genommen)


Leser-Beiträge
Hinterlassen Sie hier Ihre Informationen oder Anmerkungen, für andere Leser.
Jetzt ohne Anmeldung!

 neuen Eintrag erstellen 

Home | News | Kalender | Katalog | Anmeldung
Newsletter | Info | Impressum | Kontakt

diagramm.net - Alle Inhalte dienen der persönlichen Information.







Pub-Info