Home    Aktuelles    Kalender    Katalog    Anmeldung  
News u. Notiz
 Suche 

Home
News u. Notiz
Kalender
Info
Anmeldung
Kontakt

 Newsletter 
E-Mail-Info mit aktuellen News und Veranstaltungen
Zur Newsletter
Um-, Ab- u. Anmeldung

 Events 

 PDF, Audio, Video 

 LogIn 
UserName: 
Kennwort:  

Kennwort vergessen?
Neu Anmeldung

 Anmelden 


 News u. Notiz 
 

« zurück
Joseph Weizenbaum verstorben  (Archiv) 

Joseph Weizenbaum, 2001
Archiviert: 21.03.2008
Joseph Weizenbaum, amerikanisch-deutscher Computerpionier, Kulturkritiker und Intellektueller ist tot. Er verstarb im Alter von 85 Jahren in Berlin. Populär wurde Weizenbaum - gegen seinen Willen - mit dem Juxprogramm Eliza, das von vielen Zeitgenossen allerdings ernst genommen worden ist.


Weizenbaum war einer der weltweit bekanntesten Kritiker eines bedenkenlosen Computereinsatzes.

Der am 8. Jänner 1923 in Berlin geborene Weizenbaum war 1935 mit seiner jüdischen Familie nach Erlass der Rassengesetze durch die Nationalsozialisten in die USA geflohen. Bereits während seines Mathematikstudiums beschäftigte sich Weizenbaum mit dem Bau eines digitalen Computers. 1963 wurde er Professor am renommierten Massachusetts Institute of Technology [MIT], wo er 1965 sein beim breiten Publikum wohl bekanntestes Programm vorstellte: Eliza.

Eliza simulierte eine Psychologin, die scheinbar einfühlsam auf die Eingaben ihrer "Patienten" einging, in Wirklichkeit aber nur automatisch auf bestimmte Muster in den eingegebenen Sätzen reagierte. Weizenbaum, der sich mit Eliza eigentlich über Allmachtsphantasien der Künstlichen Intelligenz [KI] lustig machen wollte, musste aber schon bald feststellen, dass seine, wie er es selbst bezeichnete, "mechanische Parodie" sogar in Fachkreisen der Psychologie bei konsequenter Weiterentwicklung als ernsthafte Therapieoption in Betracht gezogen wurde.

Kritiker des Machbarkeitsdenkens
1976 publizierte Weizenbaum sein außerhalb von Fachkreisen wohl berühmtestes Buch: "Computer Power and Human Reason", auf Deutsch: "Die Macht der Computer und die Ohnmacht der Vernunft". In diesem Buch warnt Weizenbaum die Gesellschaft davor, sich von Informatikkonzepten wie der Künstlichen Intelligenz zu viel zu erwarten und wendet sich, so der Titel eines Kapitels, "gegen den Imperialismus der instrumentellen Vernunft".

Computer, so Weizenbaum in seinem Vorwort zur deutschen Ausgabe, seien zwar universell einsetzbare Geräte, könnten aber nicht zur Lösung aller Probleme verwendet werden - denn die Menschen, die mit ihnen arbeiten und leben müssten, seien schließlich keine Maschinen.

Weizenbaums Arbeit war deshalb so wertvoll, weil er sich nicht nur mit seinem eigenen Fachgebiet befasste, sondern stets versuchte, sein Wissen durch Kooperation auch mit Sozial- und Geisteswissenschaftlern in neue Zusammenhänge zu bringen. So arbeitete er mit dem Linguisten Noam Chomsky ebenso zusammen wie mit den Philosophen Hilary Putnam und Daniel C. Dennett.

Seit 1996 lebte Joseph Weizenbaum wieder in seiner alten Heimatstadt Berlin. Eigentlich hatte er nur einen Sommer bleiben wollen.


Mehr zum Thema:
Die Filmemacher Peter Haas und Silvia Holzinger porträtieren in ihrem Film "Weizenbaum. Rebel at Work" den Computerpionier Joseph Weizenbaum.

Rund 14 Wochen lang saßen Haas und Holzinger auf dem Sofa der 84-jährigen Informatiklegende und hörten den Erinnerungen und Anekdoten des "genialen Geschichtenerzählers" Weizenbaum zu. Aufzeichnungen der Sitzungen verdichteten die beiden Filmemacher, die Weizenbaum auch auf Vortragsreisen durch Deutschland begleiteten, mit Archivbildern aus den 50er und 60er Jahren zum Filmporträt "Weizenbaum. Rebel at Work".
"Software-Großvater" hört er nicht gerne"

http://futurezone.orf.at/it/stories/188761/


Mehr zum Thema:
"Matrix"-Interview mit Joseph Weizenbaum
http://matrix.orf.at/bkframe/961117_1.htm

"Matrix": Mythos KI
http://matrix.orf.at/bkframe/970209_1.htm

Webseite Zoran, 07.03.2008

Thema: Gesellschaft

Bitte vergeben Sie für diesen Artikel eine Note
zwischen +3 (lesenswert) und -3 (nicht lesenswert)

Artikel bewerten:
+3 +2 +1 0 -1 -2 -3

  Aktuelle Auswertung:
Gesamtbewertung (Alle Punkte): 6
 

Plus: 6, Neutral: 0, Minus: 0
  0 = neutral (Artikel zur Kenntnis genommen)


Leser-Beiträge
Hinterlassen Sie hier Ihre Informationen oder Anmerkungen, für andere Leser.
Jetzt ohne Anmeldung!

 neuen Eintrag erstellen 

Home | News | Kalender | Katalog | Anmeldung
Newsletter | Info | Impressum | Kontakt

diagramm.net - Alle Inhalte dienen der persönlichen Information.







Pub-Info