Home    Aktuelles    Kalender    Katalog    Anmeldung  
News u. Notiz
 Suche 

Home
News u. Notiz
Kalender
Info
Anmeldung
Kontakt

 Newsletter 
E-Mail-Info mit aktuellen News und Veranstaltungen
Zur Newsletter
Um-, Ab- u. Anmeldung

 Events 

 PDF, Audio, Video 

 LogIn 
UserName: 
Kennwort:  

Kennwort vergessen?
Neu Anmeldung

 Anmelden 


 News u. Notiz 
 

« zurück
Zwangsmaßnahmen gegen BMJ angedroht, sollte es IP-Adressen protokollieren  (Archiv) 
Archiviert: 26.02.2008
Nachdem das Berliner Amtsgericht letztes Jahr dem Bundesjustizministerium (BMJ) untersagt hatte, Zugriffe auf seine Internet-Seiten samt IP-Adressen zu protokollieren, hat es nun einen Beschluss veröffentlicht, in dem Zwangsmaßnahmen für den Fall eines Verstoßes festgelegt werden. Dies berichtet heise online.


Nachdem das Urteil verkündet wurde, hatte Bundesjustizministerin Brigitte Zypries angekündigt, dass das BMJ in Zukunft nur noch anonymisierte Statistiken anfertigen lassen werde. Eine Unterlassungserklärung gab sie jedoch nich ab. Dies reichte dem Gericht, das in dieser Hinsicht der Ansicht des Klägers Patrick Breyer vom Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung folgte, nicht aus, so dass es in dem Beschluss nun Zwangsmaßnahmen für den Fall eines Verstoßes vorsieht. Es kann ein Ordnungsgeld von bis zu 250.000 Euro verhängt werden. Alternativ kann Zypries für bis zu 6 Monate inhaftiert werden, sollte es Verstöße geben.

Viele andere Bundesbehörden loggen weiterhin die IP-Adressen ihrer Benutzer mit, so zum Beispiel das Bundesministerium des Innern und das Bundeskriminalamt. Die Speicherung von IP-Adressen beim Zugriff auf Internetseiten ist auch nicht von der Anfang des Jahres in Kraft getretenen Vorratsdatenspeicherung gedeckt. Nach den sie betreffenden Regelungen im Telekommunikationsgesetz (TKG) muss beim Zugangsanbieter gespeichert werden, wer wann mit welcher IP-Adresse im Netz war. Für die Speicherung beim Anbieter ist jedoch nicht das TKG, sondern das Telemediengesetz (TMG) einschlägig, welches eine solche Speicherung untersagt.

Langfeldt, 14.02.2008

Thema: Gegenöffentlichkeit

Bitte vergeben Sie für diesen Artikel eine Note
zwischen +3 (lesenswert) und -3 (nicht lesenswert)

Artikel bewerten:
+3 +2 +1 0 -1 -2 -3

  Aktuelle Auswertung:
Gesamtbewertung (Alle Punkte): 0

Plus: , Neutral: , Minus: 0
  0 = neutral (Artikel zur Kenntnis genommen)


Leser-Beiträge
Hinterlassen Sie hier Ihre Informationen oder Anmerkungen, für andere Leser.
Jetzt ohne Anmeldung!

 neuen Eintrag erstellen 

Home | News | Kalender | Katalog | Anmeldung
Newsletter | Info | Impressum | Kontakt

diagramm.net - Alle Inhalte dienen der persönlichen Information.







Pub-Info