Home    Aktuelles    Kalender    Katalog    Anmeldung  
News u. Notiz
 Suche 

Home
News u. Notiz
Kalender
Info
Anmeldung
Kontakt

 Newsletter 
E-Mail-Info mit aktuellen News und Veranstaltungen
Zur Newsletter
Um-, Ab- u. Anmeldung

 Events 

 PDF, Audio, Video 

 LogIn 
UserName: 
Kennwort:  

Kennwort vergessen?
Neu Anmeldung

 Anmelden 


 News u. Notiz 
 

« zurück
Yahoo verdreifacht Zahl der OpenID-Webidentitäten  (Archiv) 
Archiviert: 23.01.2008
Yahoo hat gestern, Donnerstag, offiziell seine Unterstützung von OpenID 2.0 bekannt gegeben und damit diesbezügliche Gerüchte bestätigt.



Yahoo-ID wird OpenID (Foto: openid.net)
Am 30. Januar startet Yahoo mit seinem OpenID-Service in die Betaphase und macht so die 248 Mio. registrierten Yahoo-Nutzer weltweit zu Besitzern einer plattformübergreifenden Internet-Identität. "So wie das aussieht, ist das zunächst ein Dienst als OpenID-Provider", kommentiert Thomas Huhn, Geschäftsführer bei Solution Media http://www.solution-media.de und Betreiber des OpenID Blog Germany http://openidgermany.de, im Gespräch.

Damit bilde Yahoos Ankündigung nur einen ersten Schritt, da zwar Yahoo-Nutzer zu einer OpenID kommen, Yahoo-Angebote aber vorerst immer noch eine Yahoo-eigene ID erfordern. "Ich bin überzeugt, dass im späteren Verlauf auch externe OpenIDs für Yahoo-Services genutzt werden können", glaubt Huhn aber langfristig an eine volle OpenID-Unterstützung. "Man muss da auch die Dynamik sehen, die es bei einem so großen Unternehmen gibt", ergänzt der OpenID-Verfechter. Allein die Umsetzung des OpenID-Provider-Konzepts bei Yahoo habe zumindest neun Monate und vermutlich länger gedauert.

Mit den 248 Mio. Yahoo-Nutzern verdreifacht sich nach Angaben des Unternehmens die Zahl der existierenden OpenID-2.0-Identitäten. Diese könnten zu einer wesentlichen Grundlage für offenen Datenaustauch im Web werden. "OpenID ist eine der Kerntechnologien bei DataPortability", verweist Huhn auf die entsprechende Arbeitsgruppe, der inzwischen auch Google angehört. Auch der Internet-Riese könnte OpenID bald umfassender unterstützen "Die Anzeichen verdichten sich, etwa bei Blogger und durch den Beitritt zu Dataportability", so Huhn. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich bis Ende 2008 Konkreteres ergäbe, sei hoch.

"2008 wird das Jahr, in dem sich die OpenID-Technologie durchsetzen wird", ist Huhn überzeugt. Allerdings warnt er, dass es einen Unterschied zwischen Theorie und Praxis geben könne. Wenn alle 248 Mio. Yahoo-Nutzer nun theoretisch eine OpenID bekämen, bedeute das noch nicht, dass sie sich dessen auch bewusst sind und die damit verbundenen Vorteile nutzen.

Webseite diagramm, 17.01.2008

Thema: k.D.

Bitte vergeben Sie für diesen Artikel eine Note
zwischen +3 (lesenswert) und -3 (nicht lesenswert)

Artikel bewerten:
+3 +2 +1 0 -1 -2 -3

  Aktuelle Auswertung:
Gesamtbewertung (Alle Punkte): 0

Plus: , Neutral: , Minus: 0
  0 = neutral (Artikel zur Kenntnis genommen)


Leser-Beiträge
Hinterlassen Sie hier Ihre Informationen oder Anmerkungen, für andere Leser.
Jetzt ohne Anmeldung!

 neuen Eintrag erstellen 

Home | News | Kalender | Katalog | Anmeldung
Newsletter | Info | Impressum | Kontakt

diagramm.net - Alle Inhalte dienen der persönlichen Information.







Pub-Info