Home    Aktuelles    Kalender    Katalog    Anmeldung  
News u. Notiz
 Suche 

Home
News u. Notiz
Kalender
Info
Anmeldung
Kontakt

 Newsletter 
E-Mail-Info mit aktuellen News und Veranstaltungen
Zur Newsletter
Um-, Ab- u. Anmeldung

 Events 

 PDF, Audio, Video 

 LogIn 
UserName: 
Kennwort:  

Kennwort vergessen?
Neu Anmeldung

 Anmelden 


 News u. Notiz 
 

« zurück
Intel droht USA mit Boykott  (Archiv) 
Archiviert: 16.04.2005
Der Chip-Hersteller Intel hat angekündigt, dass aufgrund der hohen Steuern in den Vereinigten Staaten das nächste Intel-Werk anderswo gebaut werden könnte. Dies meldet das IT-Portal Cnet.


"Eine moderne Halbleiterfabrik kann innerhalb von zehn Jahren eine Mrd. Dollar an Steuern sparen, wenn sie ihren Sitz in Asien anstatt in den USA hat", sagte Intel-Präsident Paul S. Otellini vor einer US-Amerikanischen Steuergutachter-Kommission. Das nächste Drei-Mio.-Dollar-Projekt von Intel könnte also tatsächlich außerhalb der USA verwirklicht werden.

"Sicher gibt es einige staatliche Anreize, die dafür sprechen, das nächste Intel-Werk in den USA aufzubauen", sagte Otellini weiter, "aber angesichts von 35 Prozent Bundessteuer sind diese Anreize bedeutungslos."

Otellini verwies auf Länder wie Israel, wo es für Firmen nicht nur einen Kapitalzuschuss in Höhe von 20 Prozent gibt sondern auch die Steuerbelastung mit zehn Prozent gering gehalten wird. Außerdem gewähre das Land neuen Unternehmen eine zweijährige Steuerstundung. Vier der insgesamt 16 Intel-Werke haben ihren Sitz bereits im Ausland. Bisher wurden die Entscheidungen zur Auslagerung der Fabriken aber nicht vorrangig auf Grund der hohen Steuern sondern wegen der Lohnkosten in den Vereinigten Staaten getroffen.

Die Vorwürfe der Kommission, Otellini würde um eine steuerliche Sonderbehandlung von Halbleiterproduzenten bitten, wies dieser entschieden zurück. Er argumentierte, dass die Vereinigten Staaten von wissensbasierter Industrie schließlich ungleich mehr profitierten als von anderen Wirtschaftszweigen. Die endgültige Entscheidung darüber, wo das neue Werk von Intel nun gebaut werden soll, will das Unternehmen noch in diesem Jahr treffen. Sie wird von US-Amerikanischen Konkurrenten mit Spannung erwartet.

Links:
http://www.intel.com

dfd, 09.04.2005

Thema: k.D.

Bitte vergeben Sie für diesen Artikel eine Note
zwischen +3 (lesenswert) und -3 (nicht lesenswert)

Artikel bewerten:
+3 +2 +1 0 -1 -2 -3

  Aktuelle Auswertung:
Gesamtbewertung (Alle Punkte): 0

Plus: , Neutral: , Minus: 0
  0 = neutral (Artikel zur Kenntnis genommen)


Leser-Beiträge
Hinterlassen Sie hier Ihre Informationen oder Anmerkungen, für andere Leser.
Jetzt ohne Anmeldung!

 neuen Eintrag erstellen 

Home | News | Kalender | Katalog | Anmeldung
Newsletter | Info | Impressum | Kontakt

diagramm.net - Alle Inhalte dienen der persönlichen Information.







Pub-Info