Home    Aktuelles    Kalender    Katalog    Anmeldung  
News u. Notiz
 Suche 

Home
News u. Notiz
Kalender
Info
Anmeldung
Kontakt

 Newsletter 
E-Mail-Info mit aktuellen News und Veranstaltungen
Zur Newsletter
Um-, Ab- u. Anmeldung

 Events 

 PDF, Audio, Video 

 LogIn 
UserName: 
Kennwort:  

Kennwort vergessen?
Neu Anmeldung

 Anmelden 


 News u. Notiz 
 

« zurück
Ein Verschlüsselungssystem für Embedded-Systeme  (Archiv) 

Archiviert: 05.11.2009
Zwei Forschern, Pierrick Gaudry und Eric Shost, ist es gelungen, ein neues Verschlüsselungssystem zu entwickeln, das schneller und zuverlässiger arbeitet als andere. Dieses System "Surf 1271" stützt sich auf die Verwendung von hyper-elliptischen Kurven und ist insbesondere für Embedded-Systeme geeignet.


Im Jahr 100 v. Chr. nutzte bereits Julius Caesar die Kryptographie, um auf geheime Weise zu kommunizieren. Heute ist diese Disziplin von zentraler Bedeutung für den Austausch, insbesondere im Internet: Online-Buchhaltung, Online-Shopping, Finanztransaktionen, etc. Die Online-Dienste müssen ein Höchstmaß an Sicherheit und Vertraulichkeit für die Nutzer gewährleisten. Pierrick Gaudry, CNRS-Forscher am INRIA Nancy, arbeitet an der Entwicklung und Verbesserung der Verschlüsselungssysteme. In Zusammenarbeit mit Eric Shost von der kanadischen Universität von Western Ontario hat er vor kurzem ein neues, schnelleres und zuverlässigeres Verschlüsselungssystem entwickelt: das Surf 1271.

Seit 40 Jahren wird die Kryptographie vom RSA-Verschlüsselungssystem [1] dominiert. Es ist ein System, das sich jahrelang bewährt hat, jedoch heute an seine Grenzen stößt. Im Kampf gegen die "Piraterie" werden die Systeme immer komplexer, was umfangreiche Rechenleistungen erforderlich macht. Allerdings verfügen die Chipkarten, Zugangsausweise, Navigo-Pässe [2] oder allgemeine eingebettete Systeme nicht über die notwendige Kapazität, um diese Rechenmenge zu bewältigen. Die einzig mögliche Lösung besteht in der Vereinfachung der Schlüssel und damit auch des Rechenaufwandes.

Pierrick Gaudry und Eric Shost haben mit "Surf 1271" diese Herausforderung angenommen. Dieses System stützt sich auf hyper-elliptische Kurven. Mittels dieser Kurven kann die Größe der Verschlüsselungsschlüssel um ein 10faches reduziert werden. "Bei gleicher Sicherheit enthält dieser Schlüssel nur 256 Zeichen statt 2048 beim RSA-System", sagte Pierrick Gaudry. "Surf 1271 ist aus diesem Grund gut für eingebettete Systeme geeignet, da diese nur über geringe Speicher- und Rechenkapazitäten verfügen." In den kommenden Monaten werden die beiden Forscher eine kryptographische Software auf dem Prinzip von "Surf 1271" veröffentlichen. "Dieses Programm wird das Aushängeschild für das System darstellen", sagte Pierrick Gaudry. "Dies ist ein erster Schritt für seine Standardisierung und obligatorisch, um diese Technologie zur industriellen Anwendung zu bringen."

-[1] RSA ist ein asymmetrisches Kryptosystem, das sowohl zur Verschlüsselung als auch zur digitalen Signatur verwendet werden kann.
-[2] Navigo beruht auf der RFID-Technologie. Diese Chip-Karte ersetzt seit Januar 2009 alle Tickets auf der Ile-de-France und eröffnet den Zugang zu den Netzen RATP, SNCF und Optile.

Quelle: Pressemitteilung des INRIA - 05.10.2009
http://www.inria.fr/actualites/2009/crypto.fr.html

Webseite inetler, 24.10.2009

Thema: Datenschutz

Bitte vergeben Sie für diesen Artikel eine Note
zwischen +3 (lesenswert) und -3 (nicht lesenswert)

Artikel bewerten:
+3 +2 +1 0 -1 -2 -3

  Aktuelle Auswertung:
Gesamtbewertung (Alle Punkte): 0

Plus: , Neutral: , Minus: 0
  0 = neutral (Artikel zur Kenntnis genommen)


Leser-Beiträge
Hinterlassen Sie hier Ihre Informationen oder Anmerkungen, für andere Leser.
Jetzt ohne Anmeldung!

 neuen Eintrag erstellen 

Home | News | Kalender | Katalog | Anmeldung
Newsletter | Info | Impressum | Kontakt

diagramm.net - Alle Inhalte dienen der persönlichen Information.







Pub-Info