Home    Aktuelles    Kalender    Katalog    Anmeldung  
IT-Kalender
 Suche 

Home
News u. Notiz
Kalender
+Kalenderinfo
Info
Anmeldung
Kontakt

 Newsletter 
E-Mail-Info mit aktuellen News und Veranstaltungen
Zur Newsletter
Um-, Ab- u. Anmeldung

 Events 

 PDF, Audio, Video 

 LogIn 
UserName: 
Kennwort:  

Kennwort vergessen?
Neu Anmeldung

 Anmelden 


 IT-Messekalender und Veranstaltungen 

 « zurück

Event-Ansicht
  Samstag, 29. Jan. 2011

Theremin – The Art of Body Mass ARCHIV

Datum: 29.01.2011 - 12.02.2011 (15 Tage)
Ort: Happylab – Vienna Fab Lab
Haussteinstraße 4/2
Wien, AT 1020 [Plan]
Kontakt: Happylab - INNOC - Österreichische Gesellschaft für innovative Computerwissenschaften
Telefonnr.: +43 1 3084666-699
E-Mail: klick hier
Web-Adresse: http://no-na.net/theremin/

Das Happylab, Wiens offene High-Tech-Werkstatt, lädt von 29. Jänner bis 12. Februar zur ersten Veranstaltungsreihe aus dem Bereich der digitalen Kunst und Kultur: Der Veranstaltungsschwerpunkt „Theremin – The Art of Body Mass“ bietet Besuchern bei freiem Eintritt an sechs Abenden Einblicke in künstlerische Arbeiten rund um den im Happylab entwickelten Ganzkörpertheremin. Künstler aus den Bereichen der Tanzperformance, elektronischen Musik und Sprachkunst präsentieren ihre Projekte, die in kreativer Auseinandersetzung mit dem elektronischen Musikinstrument entstanden sind. Bei der Kick-Off Veranstaltung am 29. Jänner 2011 haben Besucher ab 20 Uhr die Möglichkeit, den Ganzkörpertheremin selbst auszuprobieren. Die Veranstaltungsreihe wird durch die Kulturabteilung der Stadt Wien gefördert.

Der 1919 vom russischen Physiker Lev Sergejewitsch Termen entwickelte „Theremin“ ging als erstes elektronisches Musikinstrument in die Geschichte ein. Das Instrument wird vom Musiker ohne körperliche Berührung gespielt, lediglich der Abstand beider Hände zu zwei Antennen erzeugt den Ton. Im Gegensatz zu dieser ursprünglichen Version wird der Ganzkörpertheremin, der von Herbert Gnauer in Zusammenarbeit mit dem Happylab und Joe Noname entwickelt wurde, nicht bloß mit den Händen, sondern mit dem ganzen Körper gespielt. Gleichzeitig werden die solcherart tänzerisch erzeugten Klänge mithilfe einer von Doron Goldfarb eigens entwickelten Software in 3D-Projektionen umgesetzt. Bewegungen innerhalb der Spannungsfelder sind daher sowohl akustisch als auch optisch zu erfahren.

Über das Happylab
Das Happylab ist nicht nur Veranstaltungsort für Projekte der digitalen Kulturszene, sondern stellt als Fab Lab auf 250m² zahlreiche Maschinen und Werkzeuge zur Verfügung, angefangen vom einfachen Schraubenzieher bis hin zum professionellen 3D-Drucker. Über 150 Mitglieder, darunter Künstler, Schüler, Studierende, Erfinder und Unternehmensgründer, nutzen derzeit das Happylab, um eigene Ideen und Projekte in die Realität umzusetzen.

Details zum Programm

Samstag, 29. Jänner 2011 ab 20:00: Dance Lab Dance – Eröffnungsparty
Mit Speis, Trank und viel Gelegenheit, Ganzkörpertheremin zu spielen. Anfassen erlaubt - wenn auch nicht zwingend nötig, schliesslich beruht die Welt der Theremins vorrangig auf Berührungslosigkeit, Körper-Masse macht Musik. Die gesamte Anlage samt Klangumsetzung in 3D-Projektionen steht den Abend über für Experimente (fast) aller Art frei zu Verfügung.

Dienstag, 1. Februar 2011 ab 20:00: „elektronik teatime“ bittet zum Jamming
„elektronik teatime“ ist eine monatlich stattfindende informelle multimediale Zusammenkunft von Menschen aus den elektronischen Welten. Rund um die Tea Time, nachmittags, werden alle aufgerufen, ihre Werkzeuge mitzunehmen, sich zu verdrahten und gemeinsam an einem audiovisuellen Jamming zu kochen. Auf die Einbeziehung anderer Kunstformen konkret der Literatur wird ein besonderer Schwerpunkt gelegt. Die dabei entstandenen akusmatischen Visualisierungen werden, wenn sie eine gewünschte Dichte und Form erlangen zur Aufführung gebracht. Aufbau und Verdrahtung für TeilnehmerInnen ab 18:00. Kuratiert wird die elektronik teatime von den hier alphabethisch gereihten Menschen Reinhard Dudler, Christian Friedrich, Christoph Jokubonis, Caroline Profanter, Lale Rodgarkia-Dara und Stephan Roth, Anna Steiden und Una Steiner.

Samstag, 5. Februar 2011 ab 20:00: HappyNoizeLab - Klangperformance
(Chris Kummerer, Herbert Gnauer)
Vom 3D-Printer bis zur Kaffeemaschine, vom Ätzbad bis zum Laser-Cutter - das Happylab ist alles andere als geräuschlos. Diese Klänge bilden, zu Samples verarbeitet, das Material des Abends. Die Ganzkörpertheremins in tönender Konfrontation mit ihrem Entstehungsort. Strenge Improvisation und freie Konzepte - wer die Grenze findet, darf sie überschreiten.
Chris Kummerer ist Musiker, Szeneaktivist, Theoretiker, Software Entwickler, Spezialist für Open Source und einiges mehr.

Dienstag, 8. Februar 2011 ab 20:00: SPRICHST DU MIT MIR / Ein Dialog der Klänge
(Susanne Ayoub liest Lyrik / Herbert Gnauer tanzt Theremin)
Sprache - Klang aus dem Körper - Tanz - Bewegung des Köpers - Theremin - Klang durch den Körper - Versuch einer Begegnung. Susanne Ayoub, geboren in Baghdad, lebt als Autorin und Regisseurin in Wien. Sie veröffentlichte Romane, Theaterstücke, Drehbücher, Hörspiele und einen Gedichtband. Neben ihrer schriftstellerischen Arbeit ist sie auch Filmemacherin. Herbst 2010 erschien ihr bislang letzter Roman "Mandragora".

Freitag, 11. Februar 2011 ab 20:00: Tala for Theremins - Tanzperformance
(Rani Candratara)
Ausgehend vom strengen Bewegungsvokabular des klassischen südindischen Tanzes Bharatanatyam entwickelt Rani Chandratara Spielformen für die Ganzkörpertheremins. Rani Chandratara, mit bürgerlichem Namen Regina Leibetseder-Löw, studierte die Kunst des Tempeltanzes in Indien und Wien, tanzt u.a. als Mitglied der Natya Mandir Dance Company, unterrichtet und choreographiert.

Samstag 12. Februar 2011 ab 20:00: body vibes - Tanzperformance
(Sabine Sonnenschein, Herbert Gnauer & 2 Theremins)
Die Berührung des Raumes lässt diesen erklingen. Vibrationen durchströmen die Körper und lassen sie tanzen. Sabine Sonnenschein ist Choreographin, Performerin, Veranstalterin von Symposien und Seminaren u.a. zu den Themenfeldern Contact Improvisation und kaschmirischer Tantrismus.

Weitere Informationen:
Website des „Happylab“: http://www.happylab.at
Website zu „Theremin – The Art of Body Mass”: no-na.net/theremin
Diese Veranstaltung ist beendet
 



Bitte vergeben Sie für diesen Event eine Note
zwischen +3 (empfehlenswert) und -3 (nicht empfehlenswert)

Eintrag bewerten:
+3 +2 +1 0 -1 -2 -3

Aktuelle Auswertung:
Gesamtbewertung (Alle Punkte):

Plus: , Neutral: , Minus:

Benutzer-Beiträge
Neue Einträge können Sie - als angemeldeter - User erstellen.

[Anmelden - klick hier]

 

Software-Messen, Hardware-Messen, Kongresse zu IT und Informatik, Messen/Kongresse - Software


Home | News | Kalender | Katalog | Anmeldung
Newsletter | Info | Impressum | Kontakt

diagramm.net - Alle Inhalte dienen der persönlichen Information.







Pub-Info